Prestige, Handeln, Kaufaufträge, Kollekte, Prunk

Beitragvon Enrico Dandolo » Di 23. Aug 2011, 14:50
Prestige:
Es gibt verschiedene Möglichkeiten um an Prestige zu kommen. Am meisten Prestige bekommt man durch geschicktes Handeln am Markt. Aber auch durch Bäder im Badehaus oder den perfekten Fang (Fischen gehen beim Hafenmeister über dem Fenster) bekommt man Prestige. Sich im Badehaus verwöhnen lassen kann auch Prestige bringen, man kann hier aber auch welches verlieren.

Im Markt seht ihr die einzelnen Waren der Stadt in drei verschiedenen Farben,
* Rot = Mangel
* Schwarz = Neutral
* Grün = Überschuss
Richtet man die Maus auf den Preis einer Ware, bekommt man in einem Tooltip den aktuellen Tagesbedarf dieser Ware angezeigt. Ob es sich nun um einen Mangel oder Überschuss handelt wird wie folgt berechnet:

Beispiel: Die Stadt hat einen Tagesbedarf von 5.000 Einheiten. Im Kontor der Stadt sind
0 - 2.500 = rot (Verkauf erhöht Prestige; Kauf mindert Prestige)
2.501 - 5.000 = schwarz (Verkauf und Kauf sind Prestigneutral)
5.001 und mehr = grün (Verkauf kein Prestig; Kauf erhöht Prestige)

Wenn dein Prestige in einer Stadt durch Plünderung des Marktes unter -10 sinkt kannst du in der Stadt nichts mehr kaufen. Sollte das passieren kannst du dich wieder in den positiven Bereich handeln indem du der Stadt Waren bringst die sie benötigt.
Ansonsten hilft natürlich auch alles andere was Prestige bringt hier weiter.

Handeln:
Beim Kauf und Verkauf auf dem Markt solltet ihr euch nicht immer auf die Farbe verlassen, sondern immer den Preis vergleichen. Die Preise und der Bestand von Waren wird einmal pro Stunde vom System neu berechnet. Es kann vorkommen, dass ihr zwar bei einer Ware die ihr kaufen möchtet einen Überschuss (grün) seht, diese aber noch sehr teuer ist da jemand anderes kurz zuvor erst verkauft hat. Auf der anderen Seite ist es natürlich möglich dass ihr Ware verkaufen möchtet und auch ein Mangel (rot) gegeben ist, aber jemand anders hat hier kurz zuvor den Markt geplündert und somit den Bedarf von grün auf rot gehandelt aber der Preis noch immer sehr gering ist, da er ja nur einmal pro Stunde berechnet wird.
Daher die Devise--> Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser :-)


Kaufaufträge der Stadt / Prunk:
Auf der rechten Seite im Markt seht ihr die Kaufaufträge einer Stadt. Durch das Einsenden der geforderten Waren können zusätzlich Gesindel, Bürger oder Fürsten generiert werden.
Es stehen meistens 4 Kaufaufträge zur Auswahl. Durch Erfüllung frei gewordene Kaufaufträge werden vom System wieder neu vergeben und zwar pro Stunde ein neuer Auftrag. Wird innerhalb von 4 Stunden kein einziger Auftrag erfüllt, werden vom System 4 neue Aufträge generiert.
Welche Art (Gesindel, Bürger oder Fürsten) von Kauffaufträgen eine Stadt erhält wird von der Zuwanderung beeinflusst. Die Zuwanderung wiederrum wird Anhand des Prunks berechnet. Der Prunk beeinflusst die Wahrscheinlichkeit mit der ein Auftrag für Fürsten, Bürger oder Gesindel erstellt wird. Ist der Prunk einer Stadt sehr hoch, ist es daher sehr Wahrscheinlich dass die meisten Kaufaufträge für Fürsten sind. Durch Glück oder Pech kann es dennoch vorkommen dass Fürsten in eine nicht so ganz prunkvolle Stadt ziehen wollen.
Da die Einwohner durch genügend Ware am Markt von alleine zum Fürsten aufsteigen ist es daher ratsam nur Gesindel oder höchstens noch Bürger durch Kaufaufträge zu generieren.

Kollekte:
Per Klick auf die kleine Schatzkiste in der Kirche kann man dieser Geld spenden. Sobald insgesamt 50.000 Gulden zusammen sind, wird die Aufgabe "Prunkvolles Gotteshaus" gestartet, welche den Prunk einer Stadt um 50 erhöht. Nun ist die Wahrscheinlichkeit also um 50% gestiegen, dass neue Kaufaufträge einer Stadt für Fürsten sind. Möchte eine Stadt schnell wachsen und Kaufaufträge für Gesindel und Bürger erfüllen sollte man auf die Kollekte verzichten und lieber nichts spenden.